Freitag, 26. Dezember 2008

Ausstiegssignal nach Ichimoku

Nicht nur der DiaMind Indikator (www.diamind.at) sondern auch die japanische Ichimoku Charttechnik hat bereits Ende Dez. 2007 einen Ausstieg aus dem Aktieninvestment (hier MSCI World - roter Pfeil Mitte des Charts oben) signalisiert:




Samstag, 20. Dezember 2008

Der Kreislauf der Angst und der Gier ist immer gleich

Gier und Angst bestimmen das Börsengeschehen. Am Anfang jeder Hausse steht die Angst. Man traut sich keine Aktien zu kaufen, weil es in letzter Zeit nach unten gegangen ist. Nur die Mutigsten steigen ein. Die anderen warten zu.

Steigen die Kurse und die Mutigen halten durch, kommen andere, die die Kurse hinaufziehen. Plötzlich mehren sich die Kommentare der guten Börsenlage über die Medien, über Freunde und Bekannte. Man möchte auch dabei sein – die Gier entsteht. Gier macht blind und so kauft man wild alles zusammen.

Die heißen Empfehlungen, der Insidertipp und das aussichtsreiche Startup-Unternehmen verkaufen sich wie die warmen Semmeln. Nun nähern wir uns schon den absoluten Höchstkursen. Jeder potentielle Investor ist bereits mit Aktien versorgt, das Geld ist voll investiert.

Nun muß das Kartenhaus auch wieder zusammenbrechen. Erste Verkäufe führen zum Absinken des Aktienkurses, plötzlich wird aus der Gier wieder Angst. Manche verkaufen, um ihr Geld zu retten. Andere warten und vertrauen darauf, dass die Kurse wieder zu alten Höchsständen auffliegen. Doch weit gefehlt – der Abwärtstrend ist da.

Nun hat die Angst einen wieder, und jeder wartet auf die neue Saison der Gier.

Donnerstag, 4. Dezember 2008

Buy & Hope?

Die IESE Business School Barcelona hat untersucht, wieviel Gewinn man mit EUR 1.000,-- Investition in den DAX von 1990 bis 2006 erzielt hätte:Da ist man ja direkt versucht den einen oder anderen schlechten Tag auszulassen. Könnte die Charttechnik dabei durchaus hilfreich sein. :-)