Freitag, 6. März 2009

Rocklänge, Aspirin und Superbowl - 2009 tendiert die Börse seitwärts

Es gibt viele Theorien über die Börse, die versuchen den Kursverlauf zu prognostizieren. Wir haben einmal etwas eigenartigere zusammengefasst und versuchen nun das Börsenjahr 2009 vorauszusagen.

Der Rocklängenindex
"Je kürzer die Röcke, desto höher die Kurse" lautet eine Weisheit. Diese "Prognosemethode" stammt aus den 20er Jahren. Als damals die Wirtschaft und Börse zu blühen begann, setzte sich die Mode der kniefreien Röcke durch. Nach dem Crash 1929 trug man wieder lange Kleider.
Wie siehts nun 2009 aus. Ganz klar bullish - siehe Bild.


Also: 1 Bullenpunkt vom Rocklängenindex.


Der Aspirin Index
Zwischen der Börse und dem Absatz von Aspirin gibt es einen Zusammenhang. Die Börsianer greifen vermehrt zu Aspirin wenn die Kurse sinken, steigen die Kurse, so brauchen Sie keine Mittel gegen ihre Schmerzen. Nun wie siehts aus: Die Umsätze bei Aspirin waren rückläufig (449 Millionen Euro, -2,4%).

Also: 1 Bullenpunkt vom Aspirin Index


Superbowl Indikator
Gewinnt ein Team aus der AFC League fallen die Kurse im gleichen Jahr. Gewinnt ein NFC Team, werden die Kurse steigen.
Also dieser Indikator hat angeblich eine Trefferquote von 85%. Grund genug sich die Ergebnisse der letzten Superbowl anzusehen. Es gewann das AFC Team, nämlich die Pittsburgh Steelers. Das sieht aber jetzt ganz schlecht für die Börsen aus.

1 Bärenpunkt vom Superbowl Indikator



Der Weiße Haus Indikator
"Wenn im Weißen Haus ein Republikaner einzieht, ist das besser für die Börse, als wenn ein Demokrat regiert."
Diese Weisheit hat sich auch bei vielen festgesetzt. Barack Obama ist Demokrat - laut dieser Regel ein schlechtes Omen für die Börse.
1 Bärenpunkt vom Weißen Haus Indikator

Es steht also 2:2. Daraus kann man für 2009 einen Seitwärtsmarkt herauslesen - ganz klar. :-)

Butterproduktion und Eiscreme
Es gibt noch viele andere Indizes, die seit Jahrzehnten fast parallel mit den S&P-500 verlaufen. Der kalifornische Ökonom David Leinweber hat im Datenwust der Vereinten Nationen einen Chart gefunden, der dem amerikanischen Aktienmarkt fast punktgenau gleicht – er beschreibt die Butterproduktion in Bangladesch.
Einen ähnlichen Verlauf zeigen der internationale Flugverkehr und die Eiscreme-Produktion in Amerika, wie ein Professor aus Neuseeland jüngst herausgefunden hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen