Freitag, 18. September 2009

EURUSD und EURCHF - weekly

Während der USD auf dem Weg Richtung Tiefststand von Anfang 2008 ist (übrigens der Tiefststand seit 30 Jahren), bleibt der CHF stabil bei ca 1,51. Der Relative Stärke Indikator RSI liegt bei beiden in Mitte. Beim USD steigend, sprich es entwickelt sich für den EUR langsam eine Überkauftsituation. Konkret sichtbar wird diese wahrscheinlich erst, wenn wenn wir einen EURUSD Kurs von 1,50 und mehr sehen.

EURUSD, Quelle: www.prorealtime.com

Für EURCHF bleibt die Stellung der SNB weiterhin maßgeblich. Und diese bleibt weiterhin gegen eine Aufwertung des CHF gegenüber des Euros gerichtet.

EURCHF, Quelle: www.prorealtime.com

Inflationsprognose Schweiz 2009 - 2012, Quelle: Schweizer Nationalbank, SNB

In ihrer geldpolitischen Lagebeurteilung vom 17.09.09 schreibt die Schweizer Nationalbank SNB folgendes:
"Die Schweizerische Nationalbank hält an ihrer im März eingeleiteten expansiven Geldpolitik fest. Auch wenn in letzter Zeit vermehrt ermutigende Konjunktursignale festzustellen waren, bleibt die Unsicherheit über die künftige Entwicklung gross. Unter diesen Umständen lässt die Nationalbank Vorsicht walten und führt ihren gegenwärtigen geldpolitischen Kurs unverändert fort. Sie belässt demnach das Zielband für den Dreimonats-Libor bei 0%–0,75%. Sie verfolgt dabei weiterhin das Ziel, den Libor im unteren Bereich des Bandes um 0,25% zu halten. Sie wird die Wirtschaft weiterhin grosszügig mit Liquidität versorgen. Sie wird wenn nötig auch mit ihren Käufen von Schweizerfranken-Obligationen fortfahren, um die Risikoprämien auf langfristigen Anleihen von privaten Schuldnern zu reduzieren. Zudem wird sie einer Aufwertung des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro weiterhin entschieden entgegenwirken."

Link zum gesamten Report: http://centralbank.ch/de/mmr/reference/pre_20090917/source/pre_20090917.de.pdf


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen