Montag, 16. November 2009

Nur totale Transparenz garantiert Kontrolle.

Beim Investieren in Investmentfonds ist Sicherheit eines der größten Themen. Damit ist nicht nur die Sicherheit aus dem risikotechnischen Blickwinkel gemeint, sondern heutzutage vermehrt auch jene, dass sich Ihr Fondsmanager oder Fondsadvisor an die vordefinierten Regeln hält.

Ein Manager eines Aktiendachfonds sollte somit auch nur Aktienfonds kaufen und keine (dubiosen) Einzelaktien. Egal in welcher Größenordnung. Ein benchmarkorientierter Österreichaktienfonds sollte keine Aktienpositionen von ukrainischen Aktien aufbauen und ein nach mathematischen Modellen gemanagter, vermögensverwaltender Fonds sollte seine Systemregeln hundertprozentig einhalten. In jeder Marktphase. Persönliche Meinungen und Emotionen des Advisors hinsichtlich makroökonomischer Markverhältnisse haben bei mathematischen Modellen keinen Platz.

Mit diesem Wissen haben wir zwei wesentliche Entscheidungen getroffen:

1. Wir haben ein strenges internes und externes Kontrollsystem hinsichtlich der Kauf- und Verkaufsempfehlungen aus der Systemsoftware implementiert . So erfolgt die Weiterleitung immer im 4-Augen-Prinzip, so verfügt die KAG über unsere Subfondsliste und das jeweils aktuelle Fondsdepot wird von jedem der fünf DiaMind Teammitglieder laufend beobachtet.

2. Wir veröffentlichen jede Transaktion auf unserer Homepage. Das einzigartige DiaMind Echtzeit-Informationssystem (D.E.I.), hält Sie über alle wesentlichen Management-Entscheidungen am Laufenden!

Mehr Infos unter: www.diamind.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen