Mittwoch, 11. November 2009

S&P 500 - Ichimoku

Abb. S&P 500 weekly- Ichimoku 2003-2005, eigene Berechnungen

Im obigen Chart sehen Sie den Wochenchart des S&P 500 als Ichimokudarstellung ab 2003. Damals hatte es der breite amerikanische Marktindex nach dem Crash der dotcom-Bubble auch geschafft, durch eine schnelle Rally ab März 2003 innerhalb einiger Monate seine Abwärtsstauzone (blaue Kumo) zu durchstoßen. Dann brauchte der Index ganze 13 Wochen, um sich von ihr abzusetzen und blieb dann für Jahre über der grünen Kumo (Stauzone in der Aufwärtsbewegung).



Abb. S&P 500 weekly- Ichimoku 2009, eigene Berechnungen

Im aktuellen Chart sehen wir, dass der Index durch die Rally der letzten Monate es geschafft hat, seine Stauzone zu durchbrechen. Die grüne Kumo, die als Unterstützung in der weiteren Aufwärtsbewegung dienen wird, hat sich auch bereits ausgebildet. Nun wird es einige Wochen an Seitwärtsbewegung und Konsolidierung benötigen, bis der Markt zu neuen Höchstständen aufbrechen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen