Dienstag, 5. Januar 2010

Die 3 Weisen aus dem Morgenland ...

... waren bei mir und nachdem ich mir mit ihnen gemeinsam ihren Weihrauch kräftig reingezogen hatte, erschien mir folgende Vision für das Aktienjahr 2010 (Jobangebote für Analyseabteilungen von Investmentbanken sind sinnlos, ich ziehe mir keinen Anzug mit Krawatte mehr an).

Also zuerst war die Vision sehr nebelig und verschwommen, nahm dann aber immer mehr Gestalt an: bis Februar passiert nichts, eine kleine Seitwärtsbewegung +-0%. Von dort starten die Märkte durch bis Mai mit +13%, um dann getreu dem Motto "sell in may and go away" (ich kann´s ja eigentlich gar nicht mehr hören, aber Vision ist Vision) um -6% zu korrigieren, aber nur bis Juni. Juli bis Dezember bringen dann nochmal +11%, womit dann das Jahr 2010 mit knapp +18% zu einem guten Aktienjahr wird.

Den Chart habe ich aus dem Gedächtnis nachgezeichnet. Die hellgrüne Linie gibt die prozentuelle Entwicklung vor, die auf dem Niveau der blauen (aktuellen) stattfinden wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen