Dienstag, 9. Februar 2010

Crashverlauf - Vergleich mit Internetblase

Wenn wir im nachstehenden Chart den Verlauf der dotcom-Krise (grün strichliert) an den aktuellen Kurs anfügen (blaue Linie), können wir eine Kursprognose wagen. Nicht weil sich Geschichte wiederholt, sondern weil Menschen nach wie vor durch Gier und Angst gesteuert werden.

Demnach könnte die aktuelle Korrektur eine Korrektur bleiben und am Umkehrtag (22.02.10, siehe Vorposts) einen erneuten Anlauf auf das 50% Fibonacci Retracement nehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen