Montag, 1. Februar 2010

Kleine Korrektur oder Trendwende? Testen wir nochmal den Boden?

Wird die Erholung doch ein grosses W? Oder braucht der Markt einfach nur ein paar Anläufe, um das 50% Retracement zu durchstoßen?

Vorletzte Woche war es China und die Bankenreform, letzte Woche Obamas Rede und aktuell ist es Griechenland. Die Angst, dass Athen nicht in der Lage sein wird, seine Staatsschulden bedienen zu können, beunruhigte Investoren. Ebenso, wie die Bestätigung von FED Chairman Ben Bernanke durch den Senat, ließen die Aktienkurse purzeln und die Volatilität wieder ansteigen.

Volatilitätsindex VIX, Quelle: Yahoo

Im Weltaktienindex MSCI World verfehlte die seit März 2009 laufende Erholung knapp die 50% Marke und befindet sich nun schon die zweite Woche in Folge in einer Korrekturphase. Das ist prinzipell nicht tragisch, ja eigentlich sogar normal für einen gesunden Aufwärtstrend bedenklich ist diesmal die aktuelle Nachrichtenlage und die steigende Volatilität (siehe oben).

In Kombination mit dem Wissen, dass die Märkte den Boden von März 2009 noch nicht getestet haben, könnten eingefleischte Vertreter des Bärenlagers auf eine Trendewende samt Test des Bodens hoffen. Dann würde der Weg aus der Finanzkrise in einem grossen W enden:

Weltaktienindex, mögliche W Formation

Noch sind unsere Trendfolgeindikatoren im "big picture" Wochenchart noch positiv, allein im Tageschart liefert der Aroon ein negative Signal.

Aber mehr davon morgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen