Montag, 10. Mai 2010

Tradingtagebuch KW 18

Donnerstag 6.5.: Technischer Fehler - oder doch nicht? – Man weiß nicht so genau warum, aber die Börsen brechen intraday bis zu –9% ein.

Freitag 7.5.: Der Abverkauf geht weiter. Die Vola (Volatilitätsindex VIX) steigt gegenüber dem Wochenbeginn um 100%. Waren doch Bilder von Krawallen in Griechenland schuld am Kursrutsch? Die Citigroup dementiert Gerüchte über einen “fat finger trade”.

Sonntag 9.5.: Die EU-Finanzminister schnüren ein Rettungspaket für den Euro (60 Mrd. werden bereitgestellt und mittels Kredite auf 600 Mrd. gehebelt, für hilfsbedürftige Euro-Länder).

Montag 10.5.: Die Börsen nehmen die Meldung, dass Euro-Staaten, die ihre Kredite nicht mehr bedienen können, zukünftig mittels Krediten, welche die EU über Kredite finanziert, gerettet werden, positiv auf. Die Märkte drehen ca. 1,5%-2% ins Plus, ebenso EUR/USD, EUR/CHF.

Verrückte Welt, aber diese täglichen Verwerfungen sind einem langfristigen Trendindikator egal. Unser Hoose Index zeigt immer noch grün und auch der Aroon ist weiterhin positiv.

s&p weekly kw 18S&P 500 Wochenchart KW 18

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen