Montag, 19. Juli 2010

S&P 500 – KW 29

s&p 500 kw 29 S&P 500 – Wochenchart

Nachdem am Freitag das US-Verbrauchervertrauen deutlich schlechter als erwartet ausgefallen war, rutschte der Dollar gegenüber dem Euro ab, zwischenzeitlich sogar über 1,30.

Auch der S&P 500 machte eine Kehrtwende und schloss in KW 29 negativ. Bei genauerer Betrachtung etablierte sich dadurch eine dreifach bestätigte Abwärtslinie. Aus Sichtweise der Candlesticks kann ein Inverted Hammer gesehen werden. Als Inverted Hammer bezeichnet man einen Kerzenkörper ohne (oder mit sehr kurzer) Lunte und einem Docht, der mindestens doppelt so lang ist wie der Kerzenkörper - im Zusammenhang mit einem Abwärtstrend. Ein Inverted Hammer ist ein leichtes Kaufsignal.

Der Hoose Indikator bleibt mit 0,07 Punkten noch knapp positiv, aber eine schlechte Woche wie KW 27 würde den Langfristindikator auf Rot drehen. Am Höhepunkt der Aufwärtsbewegung lag der Wert des Hoose bei 0,50.

Fazit:
Positiv: Hoose Indikator bleibt grün, eventuelle Ausbildung eines Inverted Hammers als leichtes Kaufsignal
Negativ: bestätigte Abwärtslinie, Hoose ganz knapp vor Rot

Die nächsten ein, zwei Wochen bringen die Entscheidung, vor allem auch in Hinsicht auf den Langfristindikator Hoose.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen