Donnerstag, 3. Februar 2011

S&P 500 Wochenschau - KW 5

S&P 500 Wochenchart

Trotz kleinerer Korrekturen bleibt der langfristige Aufwärtstrend laut Hoose Indikator im S&P 500 noch intakt. Der Markt bewegt sich dabei aktuell um einen Widerstand, der aus dem September 2008 stammt. Der "volume at price" Indikator zeigt, dass zu diesem Kursniveau damals große Volumina gehandelt wurden. Der Fibonacci-Umkehr-Tag (in der Woche vom 14.2.) rückt immer näher. Es bleibt spannend, ob dies ein Ausbruch über den Widerstand oder eine größere Korrektur wird.

Kommentare:

  1. Sehr geehrte Herren,

    wie definiert sich der Fibonacci-Umkehr-Tag? Warum ist es nächste Woche und nicht diese oder übrnächste Woche?

    MFG

    AntwortenLöschen
  2. Die Fibonacci Time Zones sind Zeitpunkt bezogen und sollen mögliche Wendepunkte im Kursverlauf anzeigen. Ausgehend von einem Extrempunkt, egal ob Hoch- oder Tiefpunkt, werden die Fibonacci-Zahlen (1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144 usw.) zu dem Datum des Extrempunkts addiert und als vertikale Linie im Chart eingezeichnet.

    An Fibonacci kann man glauben oder nicht, sehr oft aber ergibt sich aus diesen Zahlen eine selbsterfüllende Prophezeiung. Natürlich kann der echte Umkehrtag eine, zwei Woche nfrüher oder später auftreten bzw. gar nicht passieren. Auch Fibonacci unterliegt wie alle Indikatoren langfristig gesehen einer Trefferquote von maximal 50%.

    AntwortenLöschen