Dienstag, 31. Mai 2011

S&P 500 KW 21 - Vierte Woche in Folge negativ

S&P 500 Wochenchart

Die amerikanischen Aktien fielen die vierte Woche in Folge, was den längsten Rückgang in den letzten 15 Wochen darstellt. Auslöser war die verstärkte Sorge um Europas Schuldenkrise, welche auch die Rally der Rohstofferzeuger an den Märkten überschattete.

Charttechnisch bleibt der langfristige Aufwärtstrend aber auf jeden Fall noch intakt (Hoose Indikator grün) und der Kurs über der Unterstützung durch das Lehman-Kursniveau 2008. Die nächste Fibonacci-Umkehrzone erreichen wir Mitte Juli.

Montag, 30. Mai 2011

Börsenranking KW 21 - Aktienmärkte am "Tipping Point"?

Börsenranking KW 21

Nouriel Roubini sieht die Aktienmärkte am "Tipping Point", also am Umkipp-Punkt, da das Wirtschaftswachstum sowohl in den USA, Europa, Japan und China langsamer wird.

Im trendfolgenden Börsenranking sehen wir zwar negative Monatstrends, welche aber großteils wieder zu steigen beginnen (Spalte L20) und die langfristigen Trends (auf Halbjahres- und Jahressicht) sind nach wie vor grün. Da Trendfolge mit etwas Zeitverzögerung funktioniert, müssten wir, wenn Roubinis Aussagen zutreffen, die Auswirkungen in den nächsten Wochen zu sehen bekommen.

Mittwoch, 25. Mai 2011

EURCHF KW 20 - Kurz vor Umkehrzone

EURCHF Wochenchart

Der EURCHF Kurs bewegt sich nach wie vor im langfristigen Abwärtstrend, indiziert durch den Hoose Indikator. Die Analyse mittels Fibonacci Timezones zeigt eine Umkehrzone in der Woche um den 27.5. an. Unser CHF-System auf Collective2 liegt bei einem Jahresertrag von ca. 15,8%.

Dienstag, 24. Mai 2011

S&P 500 KW 20




S&P 500 Wochenchart

In KW 20 schloss der S&P 500 positiv im langfristigen Aufwärtstrend aber unterhalb der letzten drei Wochen. Die Brachenrenditen waren durchwegs schlecht, nur die Versorger fielen mit einer guten Performance auf. Der langfristige Trendfolgeindikator bleibt grün.

 S&P 500 vs.% der Aktien über 200 Tage Durchschnitt

Im S&P 500 liegen 84,21% der Aktien über der - für institutionelle Investoren wichtigen - 200 Tagesdurchschnittslinie. In der Vorwoche durchkreuzte dieser Indikator die 85% Grenze nach unten. In den letzten drei Jahren passierte dies 6 mal. 20 Tage später notierte der S&P 500 durchschnittlich um 2,37% höher.

Montag, 23. Mai 2011

Börsenranking KW 20 - Gipfelbildung?

Börsenranking KW 20

Die kurzfristigen Trends sind an fast allen Börsen negativ und an der Hälfte der beobachteten Märkte mittlerweile auch die langfristigen Trends. 
 
In den USA schaute alles auf den ersten Handelstag von LinkedIn und so mancher fühlte sich an die dotcom Blase erinnert. Die Blasenbildung scheint bei einigen Branchen wieder voll im Gang zu sein, während die Indices bereits an ersten Schwächeanfällen leiden.
 
Aber die kurzfristige Steigung der Trends indiziert zumindest ein Ende der aktuellen Korrekturen, wodurch ein erstmaliger Ansturm auf die Gipfel letzten 10 Jahre beginnen könnte.

Mittwoch, 18. Mai 2011

EURCHF KW 19 - Trendlinie gebrochen

In der letzten Woche hat der Wechselkurs EURCHF die Unterstützung bei ca. 1,28 gebrochen. Ob sich eine neue Linie auf dem aktuellen, tieferen Niveau ausbilden kann oder ob der Schweizer Franken zu neuen Höchstständen aufläuft, wird sich in den nächsten Tagen und Wochen zeigen. Mitentscheidend werden weiterhin die Meldungen rund um die Schuldenkrise und speziell über Griechenland sein.

EURCHF Wochenchart

Der Hoose Indikator zeigt weiterhin einen fallenden Euro an, die anhaltenden  Ängste um das Sorgenkind Portugal und die Tatsache, dass Griechenland die Neuverschuldung nicht in Griff bekommt, deuten auf eine Fortsetzung des Euroabwärtstrends hin.

Dienstag, 17. Mai 2011

S&P 500 KW 19 -

S&P 500 Wochenchart

Der S&P 500 liegt weiterhin gut im Aufwärtstrendkanal. Der langfristig ausgerichtete Hoose Indikator bleibt weiterhin grün und die Fibonacci Timezones indizieren eine Trendumkehr erst für den Juli. Angesichts der Tatsache, dass es derzeit zur Aktienveranlagung keine echten Alternativen gibt, gehen wir von einer intakten Aufwärtsbewegung aus.

Montag, 16. Mai 2011

Börsenranking KW 19 -Risken verunsichern Börsianer

Börsenranking KW 19

Eine etwas kritischere Weltsicht der Börsianer, ausgelöst durch die volatilen Rohstoffmärkte, lässt die Aktienmärkte derzeit seitwärts tendieren. Die kurzfristigen Trends sind in fast allen Märkten mittlerweile negativ. Auf Jahressicht bleiben die meisten Börsen im Aufwärtstrend, sind aber kurzzeitig in einer Korrekturphase.

Für Unsicherheit sorgen einerseits die Entwicklungen am Devisenmarkt und andererseits das Außenhandelsdefizit der USA und die weitere Straffung der Geldpolitik in China. Unterstützung bieten hingegen die überwiegend immer noch guten Ausblicke der Unternehmen und das positive Wirtschaftswachstum in Europa, welches dank Deutschland überraschend stark ausgefallen ist.

Mittwoch, 4. Mai 2011

EURCHF KW 17 - Trendlinie hält

EURCHF Wochenchart

Der Euro konnte die Unterstützung durch die grün eingezeichnete Trendline verteidigen und bestätigt dadurch denbeginnenden kurzfristigen Aufwärtstrend seit Anfang des Jahres. Langfristig zeigt der Hoose Indikator einen übergeordneten Abwärtstrend an.

Dienstag, 3. Mai 2011

S&P 500 KW 17 - Jahreshoch

S&P 500 Wochenchart

Der S&P 500 konnte diese Woche ein Jahreshoch ausbilden und sich sichtbar vom Lehman Kursniveau lösen. Der langfristige Trendfolgeindikator Hoose bleibt grün, der Aufwärtstrend somit intakt. Laut Fibonacci-Timezones erreichen der Index die nächste Umkehrzone Mitte Juli.

Montag, 2. Mai 2011

Börsenranking KW 17 - Emerging Markets unter Druck

Börsenranking KW 17

Während die Developed Markets durchwegs in allen Zeitfenstern ein positives Momentum aufweisen, sind die Emerging Markets - inklusive Österreich :-) - auf Monatssicht in einer Abwärtsbewegung. Bei längerfristiger Betrachtungsweise ist der zwar Trend positiv, befindet sich aber in einer Korrekturphase (rote Richtungsspalte).