Donnerstag, 19. Januar 2012

Gewinnspiel oder echte Erholung - Morgenbericht vor Börsenstart!

Einen Tag nach der Herabstufung des EFSF hat man erfolgreich T-Bills am Markt platziert, in der Höhe von 1,5 Milliarden. Man hätte das Dreifache platzieren können. Die Renditen betrugen 0,27%. Eigentlich erstaunlich. Es dürfte wohl so sein, dass die Banken im kurzfristigen Beriech die Papiere nachfragen. Es ist dies offenbar eine Alternative zu den Einlagen bei der EZB.

Für die Finanzmärkte sind dies Zeichen der Stabilisierung der Staatsfinanzierungen. Inwieweit dies so bleibt, wird man sehen.

Dazu hat noch der IWF angekündigt, seine Finanzhilfen um 500 Milliarden Dollar auszuweiten.

Also man hat fast den Eindruck, das Finanzsystem hat sich entschieden, immer mehr Geld in die Welt zu spülen.

Die Märkte dürfte es offenbar momeentan beruhigen. Ob sich das ganze als Gewinnspiel mit unsicherem Ausgang oder echte Erholung erweist, daß word man sehen.

Die Märkte heute gehen mit positiven Vorgaben an den Start. Heute gibt es wieder Bond Auktionen in Frankreich, Spanien, England und den USA.

Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche), Realeinkommen Dezember, Verbraucherpreise Dezember

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen