Freitag, 17. Februar 2012

Australien schließt nach einem schwachen Donnerstag leicht höher

Nachdem der australische Aktienmarkt am Donnerstag mit -1,6% oder -70,2 Punkten schloss, da neuerliche Befürchtungen auftraten, dass Griechenland in Richtung Default marschiert, konnte er heute einen Teil der Verluste wieder aufholen.

In der heutigen Nachmittagssession schloss der Markt dann aber nur leicht höher bei 4.273,30, obwohl die Vorgaben aus den USA durch gute Arbeitsmarkdaten besser gewesen wären und bleibt in einer Seitwärtsbewegung.



Chart: All Ordinaries, Quelle: iChartist Pro


Charttechnisch kann noch von einem Abwärtstrend gesprochen werden, da die Kurse unter der 200 Tageslinie liegen und die Highs fallend sind. Die obere, fallende Trendlinie wird vom RSI nicht bestätigt, der aus Trendsicht seitwärts läuft. Diese Divergenz könnte positiv aufgelöst werden, wenn der Markt aus dem sich bildenden Dreieck nach oben ausbrechen kann. Das Volumen liegt über dem 200 Tagesdurchschnitt.

Für Euroinvestoren ist interessant, dass eventuelle Verluste aus dem Aktienmarkt zur Zeit durch die Stärke des Australdollars aufgefangen wurden.



Chart: EURAUD, Quelle: iChartist Pro


Nächste Widerstände: 4.304, 4.398
Nächste Unterstützungen: 4.210, 4.076

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen