Dienstag, 21. Februar 2012

Mexikanische Börse legt um 1,01% zu

Die Börse in Mexiko hat am Montag die neue Woche mit Gewinnen begonnen.

Der IPC Index stieg um 381,98 Punkte auf einen Schlusskurs von 38 296,68 Zählern. Die beiden anderen lateinamerikanischen Börsen im BOVESPA (Brasilien) und MERVAL (Argentinien) blieben am Montag wegen der Karnevalfeiern geschlossen.

Der IPC verläuft seit September 2011 in einem keilförmigen Aufwärtstrend, wobei die Begrenzungslinien der Hochpunkte und der Tiefpunkte aufeinander zulaufen. Der Keil ist aber noch breit genug und der Kurs befindet sich mehr in der Nähe der unteren Begrenzungslinie, sodass noch genügend Platz fürneinen weiteren positiven Verlauf der Rally vorhanden ist. Sollte diese Kursrally mit einer langen roten Kerze beendet werden, mit der der die untere Begrenzungslinie der Flagge durchbrochen wird, würde dies somit ein Verkaufsignal darstellen.



Chart: IPC, Quelle: iChartist Pro


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen