Dienstag, 13. März 2012

Hausfinanzierungen in Australien lassen nach


 In Australien sind die Neuanträge auf Hausfinanzierungen zurückgegangen. Das australische Büro für Statistik hat veröffentlicht, dass gegenüber dem Vorjahr die Zulassungen um 1,2% nachgelassen haben.

Der Wert der Finanzierungen ist ebenfalls um 2,3§ auf rund 20 Milliarden Dollar gefallen. Im November hat die australische Nationalbank die Zinsen um 0,25% gesenkt, der Zins steht momentan bei 4,25%.

Die Daten beunruhigen in Australien keinen, denn auf dem längeren Ende steigen die Kreditaufnahmen doch, wenn auch moderat.

Am Investmentsektor sind die Kreditaufnahmen jedoch gestiegen. Es wurde vermehrt Geld aufgenommen um damit Projekte zu starten, dies ist wohl auf den verminderten Zins zurückzuführen.

Wirtschaftsdaten:
Europa: Hauspreise (UK), Konsumentenpreisindex (F), (E ), (I); Leistungsbilanz (F), Handelsbilanz (NL), (UK); ZEW-Konjunkturausblick (D), (Euroraum)

USA: Einzelhandelsumsatz, Lagerbestand, FOMC-Zinsentscheid


Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen