Freitag, 9. März 2012

KISAMBA Aktien schliessen uneinheitlich, Bovespa 1,35% im Plus

Die Leitbörsen der KISAMBA Staaten haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Im brasilianischen São Paulo gewann der Index der Bovespa-Börse 1,35% auf 66.908 Zähler.

In Mexiko-Stadt stieg der IPC-Index um 0,71 Prozent auf einen Schlusskurs von 37.815,43 Punkten. In Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires verlor hingegen der Merval -0,14% auf 2.683,91 Punkte.

Der Bovespa konnte damit die Verluste vom Dienstag aufgrund der Sorge um Griechenlands freiwilligen Schuldschnitt wieder wett machen. Das Hoch vom Montag bei 67.791 Punkten ist noch etwas entfernt, musss aber für einen weitere Aufwärtsbewegung ohne Korrektur nachhaltig überwunden werden. Die kurzfristigen Indikatoren stehen auf "go" und haben auch genügend Platz nach oben. 50- und 200-Tagesschnitt sind nicht gefährdet und indizieren einen intakten Aufwärtstrend.


Chart: Bovespa, Quelle: iChartist Pro


Nächster Widerstand: 69.838
Nächste Unterstützungen: 65.308, 61.752

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen