Dienstag, 27. März 2012

Lateinamerikanische Börsen uneinheitlich, Gewinner sind Brasilien und Mexiko

Im brasilianischen Sao Paulo legte der Bovespa Index 871,05 Punkte oder 1,32% auf 66.684 Punkte zu. In Buenos Aires endete der Handelstag mit -0,74%. Der Merval sank um 20,11 Punkte auf einen Stand von 2.691,76 Punkten. In Mexiko (IPC) gewann der Index 528,25 Punkte oder 1,38% und schloss auf einem neuen Rekordhoch von 38.863,15 Punkten.

Charttechnisch vollendet der Bovespa Index einen Morning Doji Star und indiziert damit wieder steiegende Kurse. Unterstützung erhält er dabei von der 50-Tagesdurchschnittslinie und den Umkehrpunkten im RSI und Stochastik. In diesem Fall würde - wie bereits zuvor - der Abwärtsswing früher beendet und eine neue längere Aufwärtsbewegung eingeleitet.



Chart: Bovespa, Quelle: iChartist Pro


Nächste Widerstand: 69.838
Nächste Unterstützungen: 65.308, 61.752

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen