Mittwoch, 28. März 2012

Mexiko IPC auf Rekordhoch, Bovespa schliesst mit Minus, Australien eröffnet heut im Plus

Die Leitindices in Lateinamerika haben am Dienstag uneinheitlich geschlossen.

In Sao Paulo verlor der Bovespa Index 0,97% auf 66.037 Punkte. In Argentinien legte der Merval um 0,01% auf 2.691,98 Punkte zu. In Mexiko gewann der IPC Index 0,24% auf 38.956,32 Punkte und erreichte damit erneut ein Rekordhoch.
In Australien schlossen heute die Aktienmärkte trotz schwacher Vorgaben aus den USA die Börsen im Plus. So stieg der All Ordinaries um 0,91%.

Charttechnisch kann das vorgestrige bullische Reversalmuster beim Bovespa Index durchaus noch funktionieren, da die Richtung des gestrigen Highs und Lows aufwärts zeigt.


Chart: Bovespa, Quelle: iChartist Pro


Nächster Widerstand: 69.838
Nächste Unterstützungen: 65.308, 61.752

Der All Ordinaries hat mit heutigem Plus den nächsten Widerstand im Fibonaccilevel bei 4.406 überwunden, welcher somit zur Unterstützung wird.




Chart: All Ordinaries, Quelle: iChartist Pro


Nächster Widerstand: 4.542
Nächste Unterstützungen: 4.406, 4.310

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen