Dienstag, 13. März 2012

Wachstumsmärkte schliessen am ersten Handelstag der Woche negativ, Indien schafft leichtes Plus

Die meisten wichtigen asiatischen Indizes schlossen am Montag nach zwei positiven Handelstagen im Minus.

China meldete im Februar das grösste Handelsbilanzdefizit seit zehn Jahren und dies habe Wachstumssorgen ausgelöst. Die Abkühlung der chinesischen Wirtschaft setze sich schneller fort, als von den Marktteilnehmern erwartet worden sei. Auch wenn die Sorge um ein verlangsamtes gesamtwirtschaftliches Wachstums nicht mehr so groß sei, gaben Rohstoffepreise und auch der Yuan nach.
Der indische Sensex schließt am Monatb mit einem leichten Plus und kann sich somit dem asiatischen Trend entziehen. Der Handelstag eröffnete - wie bereits am Freitag - mit einem Gap, welches nicht geschlossen wurde. Der Tag verlier zwar in einer negativen Candle, konnte aber ùber dem Low schliessen. Die Stochastik deutet auf eine überverkaufte Situation hin und der RSI versucht eine Trendwende. Wenn demnächst der Crossover von der 50- über die 200-Tageslinie gelingt, dürfte die Korrektur beendet sein.


Chart: BSE Sensex, Quelle: iChartist Pro


Nächste Widerstände: 17.908, 18.662
Nächste Unterstützungen: 17.314, 16.849

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen