Montag, 2. April 2012

Brasilien und Mexico beenden erstes Börsenquartal im Plus


Brasiliens Bovespa schließt das erste Quartal mit 13,7% Zugewinn, nachdem 2011 18% Verluste eingefahren worden sind. Der mexikanische IPC nahm um 6,6% zu, verlor aber 2011 nur 3,8%. Gerade in Mexiko zeigten die Daten der vergangenen Monate eine deutliche Verbesserung der Wirtschaftslage, besonders die ansteigende Industrieproduktion. Dies rührt sicher auch von den ansteigenden US Daten her, deren Top Handelspartner Mexiko ist. Am Freitag wurde das Verbrauchervertrauen und die Verbraucherausgaben wieder mit einem Plus ausgewiesen. 

Brasilien hingegen kommt von den Daten her etwas ins stottern, Schuld ist die Währung. Die Regierung möchte das heimische Geld gegenüber dem Dollar schwächer haben, weil die Industrieproduktion durch die steigenden Wechselkurse an Fahrt verliert.

Termine heute:
Japan: Herstellungsindex
Australien: Baugenehmigungen
Indonesien: Handelsbilanz
Indien: Handeslbilanz
Türkei: BIP
Brasilien: Handelsbilanz
Europa: Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe (E), (I), (F), (D), (UK), (Euroraum); Arbeitslosenquote (I), (Euroraum); Kfz-Neuzulassungen (I), Haushaltssaldo (I)              
USA: Bauinvestitionen, ISM verarb. Gewerbe

Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen