Donnerstag, 31. Mai 2012

Indien -1,13% im Donnerstagshandel

Der indische Aktienindex Sensex handelt am heutigen Donnerstag mit -1,13% im Minus. Nach einer kleinen mehrtägigen Gegenbewegung nimmt der Markt den übergeordneten Abwärtstrend wieder auf. Der Schnitt der 50-Tageslinie unter die 200-Tageslinie steht kurz bevor und gilt als Bestätigung des Abwärtstrends.


Chart: Sensex, Quelle: iChartist Pro


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Indisches Wachstum trübt sich ein

Die indische Industrieproduktion ist um 3,5% zurückgegangen, gegenüber dem Vorjahr. Dies nährt die Angst, daß das Wachstum Indien unter die wichtige 6% Marke fallen könnte. Dies wäre bereits der vierte Quartalswachstumsrückgang in Folge.

Als Ursache werden die hohen Zinsen angesehen, die derzeit in Indien zu bezahlen sind und die Rezession in manchen westlichen Staaten.


 


Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Mittwoch, 30. Mai 2012

Aktienmarkt dreht in Mexiko bei Unterstützung nach oben ab

In Mexiko ist der MXX-IPC Index an der Unterstützung durch die 200-Tageslinie nach oben abgedreht. Gestern schloss der Index mit einem Plus von 1,29% und damit oberhalb des Hochs vom 16.5. dieses Jahres. Als nächster Widerstand fungiert die 50-Tageslinie.



Chart: MXX-IPC, Quelle: iChartist Pro


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Indien öffnet Markt für ausländische Investoren

Indien hat den Kauf indischer Anleihen bis zu einer Höhe von einer Milliarde Dollar für ausländische Privatinvestoren ermöglicht. Dadurch soll Kapital ins Land fließen und die indische Währung, die Rupie, gestärkt werden.

Bisher war es bereits für institutionelle Anleger möglich Anleihen in der Höhe bis 20 Milliarden Dollar zu halten.

Indien hat derzeit mit der sich abschwächenden Konjunktur zu kämpfen, die gemeinsam mit dem hohen Haushaltsdefizit die Anleger abschreckt. 

Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Dienstag, 29. Mai 2012

Straits Times Index eröffnet positiv, Trading entlang der Unterstützung

Der Straits Times Index handelt bereits seit vergangener Woche direkt entlang seiner aktuellen Fibonacci-Unterstützung bei 2.773 Punkten. Heute legte der Index bereits 1,20% zu und notiert bei 2.823 Punkten. RSI und Stochastik bewegen sich im überverkauften Bereich. Während der 50-Tagesdurchschnitt noch sinkt, verflacht sich bereits die 200-Tageslinie. Sollte der Index diese zurückerobern,mkönnte dies das vorläufige Ende der Korrektur bedeuten.



Chart: Straits Times Index, Quelle: iChartist Pro


Nächste Widerstände: 2.823, 2.873
Nächste Unterstützung: 2.702, 2.611

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Brasilien investiert für die Fussball WM 2014


Brasilien hat nun ein Programm zur Finanzierung von Infrastrukturmassnahmen gestartet. 4,2 Milliarden Euro werden zusätzlich bewilligt. Dies kommt zum bereits bewilligten Topf von 12 Milliarden Euro dazu.

Für kleiner Gemeinden werden zuätzlich 5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Die Mittel sind zwar nicht explizit für die Fussball WM gewidmet, werden aber durchwegs dafür eingesetzt.


Rund 14 Milliarden USD wird Brasilien in die Vorbereitungen zur Fussball WM 2014 investieren. In erster Linie wird das Geld in den Ausbau der Infrastruktur fließen.Straßen, Flughäfen und Häfen sollen ausgebaut werden. Ein kleinerer Teil des Budget soll in die Ausbildung von Arbeitskräften und in Werbung investiert werden.
Doch nicht nur das land investiert kräftige, auch internationale Hotelketten und Fluggesellschaften schrauben die Investitionen nach oben.

Hier machen die USA mit fast 370 Millionen USD den größten Batzen aus, gefolg von den Niederlanden mit 230 Millionen USD und Frankreich mit 165 Millionen USD.

Brasilien erwartet das durch die Fußball WM die Touristen von ca. 5 Millionen pro Jahr auf über 8 Millionen steigen werden. Laut einer Studie sollen die zusätzlichen Hotelkapazitäten auch nach der WM ausgelastet sein, da Brasilien auf Grund der boomenden Wirtschaft und politischen Stabilität für Reisende immer attraktiver wird.

Auch die internationalen Flüge nach Brasilien steigen deutlich an. Gab es Anfang 2010 noch 897 wöchentliche Flüge nach Brasilien, so sind es momentan knapp 1000, Tendenz weiter steigend.

Freitag, 25. Mai 2012

Schafft der Merval den Ausbruch?

Schafft der Merval den Ausbruch oder erfolgt im Freitagshandel eine erneute Umkehr am Widerstand? RSI und Stochastik befinden sich auf halbem Weg nach oben und können unterstützend wirken.


Chart: Merval, Quelle: iChartist Pro


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Merval legt um 2,26% zu

Der argentinische Leitindex Merval hat gestern um 2,26% zugelegt und war gestern mit Abstand der beste Markt in Lateinamerika. Der brasilianische Bovespa gab um rund 1% nach und der mexikanische IPC stieg um 0,35%.

Kanadas Aktien haben sich gestern behauptet, vor allem durch die Rohstoffaktien. 


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Donnerstag, 24. Mai 2012

Singapurs Inflation steigt

Singapurs Inflationsrate ist im April gestiegen. Der Verbraucherpreisindex hat im April den annualisierten Wert von 5,4% angenommen. Die Inflation ist somit gestiegen, denn die März Inflation war bei 5,2%.

Preistreiber sind die Wohnungskosten mit einem Plus von 11,1% und die Transportkosten mit einem Plus von 7,5%. Nahrungsmittel hatten ein Plus von 2,4% und Kleidung ein Plus von 1,3%.

Im den ersten 4 Monaten wurde eine Erhöhung der Preise um 5% im Jahresvergleich gemessen.

Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Dienstag, 22. Mai 2012

Brasiliens Wirtschaftswachstum verhalten!

Die veröffentlichten Zahlen des brasilianischen Wirtschaftswachstum sehen verhalten aus. Im ersten Quartal 2012 ist die Wirtschaft lediglich um 0,15% gewachsen. Die Probleme Brasilien sind eine geringe Spar und Investitionsquote. Das Produktivitätswachstum betrug in einem Jahrzehnt nur 0,9% und die Investitionen betragen 19% des BIP.
Die Kreditnachfrage ist auch zurückgegangen.

In den letzten Jahren ist der brasilianische Real gegenüber dem Dollar derart gestiegene, dass dies Auswirkungen auf die Exportquote hatte. In den letzten Monaten hat Brasilien durch Interventionen und Steuern den Real gegenüber dem Dollar nun heruntergeholt. Dies scheint gelungen zu sein, der Real notiert rund 2:1 zum Dollar.

Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Mexiko schließt mit 1,73% im Plus

In Mexiko schließt der MXX-IPC Index mit 1,73% im Plus und schafft damit eine Umkehr vor der Unterstützung durch die 200-Tageslinie, nachdem er am ... ein Doppeltop ausgebildet hatte (siehe Posting http://investdenker.blogspot.com/2012/05/mxx-ipc-ist-vorest-am-ausbruchsniveau.html). Die Stochastik notiert in der Überverkauftzone, der RSI knapp darüber. Weiters positiv zu werten ist die steigende 200-Tagesdurchschnittslinie.


Chart: MXX-IPC, Quelle: iChartist Pro


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Montag, 21. Mai 2012

Australien beendet Woche negativ bei 4.098 Punkten

In der letzten Woche hat der All Ordinaries in Australien seinen Aufwärtstrend mit Schwung nach unten verlassen. 50- und 200-Tagesschnitt zeigen beide nach unten und notieren über dem Kurs. RSI und Stochastik notieren mittlerweile in der Überverkauftzone. Das Low vom 25.11.2011 bei 4047 Punkten ist die letzte Unterstützung, bevor die gesamte Aufwärtsbewegung seit Oktober des Vorjahres ausgelöscht wird.


Chart: All Ordinaries, Quelle: iChartist Pro


Nächste Widerstände: 4.368, 4.502
Nächste Unterstützung: 3.925

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Freitag, 18. Mai 2012

Straits Times Index eröffnet mit Downsidegap

Der Straits Times Index in Singpur eröffnete heute mit einem Gap abwärts knapp vor das 61,8% Fibonacci-Retracement und handelt aktuell in der Nachmittagssession in einer negativen Candle unterhalb desselben. Mit dem Gap wurden sämtliche Unterstützungen auf einmal durchbrochen und der Markt nimmt negatives Momentum auf. RSI und Stochastik notieren in der Überverkauftzone, der 50-Tagesdurchschnitt beginnt in Richtung 200-Tageslinie zu sinken. Wenn die Bullen das Ruder noch herumreissen wollen, gibt es in den nächsten Tagen dringenden Handlungsbedarf.


Chart: Straits Times, Quelle: iChartist Pro


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Brasliens Währung und der Dollar - 1:2

Für ein vom Export wirtschaftlich so abhängiges Land wie Brasilien ist der Wechselkurs zum Dollar eines der wichtigsten Steuerungselemente für wirtschaftliche Entwicklung. Auf der anderen Seite importiert Brasilien eine Reihe von Produkten, die vor allem für die Industrie und für Privathaushalte von enormer Bedeutung sind und deren Preisentwicklung stark vom Wechselkurs zum Dollar abhängt. Der Dollarkurs erreichte ein neues Hoch mit einem Wechselkurs von 2,00 Reais zu 1,00 US-Dollar. Der Kurs des Dollar hatte sich im Laufe dieser und der letzten Woche bereits auf diese Marke zubewegt, da er innerhalb der letzten zehn Tage um 4,95 Prozent dazu gewonnen hatte. Innerhalb dieses Jahres hat der Kurs des US-Dollar damit insgesamt um 7,1 Prozent zugelegt. Sein bisher höchster Kurs von 2,002 Reais für einen US-Dollar aus dem Sommer 2009 ist damit nicht mehr sehr fern.

Für die Importe bedeutet dieser Kurs eine deutliche Preissteigerung, die sich im Bereich der importierten industriellen Halbfertigprodukte und bei Elektrogeräten deutlich niederschlagen dürfte, wenn dieser Kurs über längere Zeit Bestand hat. Auch bei den Energiepreisen hat der aktuelle Kurs einen Einfluss und es sind Preissteigerungen zu erwarten. Mit diesem hohen Kurs über eine längere Zeit, hat dies damit auch Auswirkungen auf die Inflation, da viele Produkte aus dem zur Berechnung verwendeten Warenkorb vom Kurs des US-Dollar abhängen.

Die positive Seite dieser Entwicklung ist, dass die Exporte, soweit sie nicht bereits in Kontrakten festgeschrieben sind, sich für die importierenden Länder vergünstigen und dieser Kurs so zu einer Steigerung der Exporte vor allem aus Landwirtschaft und Bergbau führen dürfte.

Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Quelle - brasilnews.de

Mittwoch, 16. Mai 2012

All Ordinaries durchbricht Unterstützung

Der All Ordinaries hat heute mit großem Schwung und einer langen Candle die Unterstützung durch die 200-Tageslinie durchbrochen. RSI und Stochastik liegen im überverkauften Bereich. Im Wochenchart wurde die Unterstützung durch das 38,2% Fibonaccilevel nach unten verlassen.


Chart: All Ordinaries, Tageschart, Quelle: iChartist Pro





Chart: All Ordinaries, Wochenchart, Quelle: iChartist Pro


Nächste Widerstände: 4.303, 4.449
Nächste Unterstützung: 4.120

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Dienstag, 15. Mai 2012

Brasilien will Zinsen auch für Konsumenten senken

Die brasilianische Regierung unternimmt derzeit alle medialen und politischen Anstrengungen, um die Zinsen der Banken auf Privatkredite zu senken. In den letzten Wochen gab es mehrere Ansprachen von Vertretern verschiedener Institutionen, die eine Reduktion des spread (der Differenz zwischen dem Anleihezins von der Zentralbank und dem Ausgabezins der Bank auf den Kredit) forderten. 


Die Präsidentin Dilma Rousseff selbst lässt keine Gelegenheit aus, die hohen Zinsen auf Kredite in ihren Reden zu benennen und den Banken die Verantwortung hierfür zu geben.


Der abgesenkte Leitzins ist im Privatkreditsektor noch nicht angekommen. Man möchte die Nachfrage nach langfristigen Krediten steigern, damit auch das Wirtschaftswachstum angekurbelt wird. 


Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Australien im Nachmittagshandel leicht im Plus

Der australische All Ordinaries Index handelt heute leicht im Plus, nachdem auch bereits der gestrige Handelstag und der letzte Freitag über dem Tief von Donnerstag schliessen konnten. Damit ist die Möglichkeit der Rückkehr in den Aufwärtstrend intakt, wobei die 200-Tageslinie als Unterstützung dient. Widerstände sind die 50-Tageslinie und der nächste Fibonaccilevel bei 4.368 Punkten. Die Stochastik notiert bereits in der Überverkauftzone.


Chart: All Ordinaries, Quelle: iChartist Pro


Nächste Widerstand: 4.368

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Montag, 14. Mai 2012

Singapur hat eine RSI Divergenz nach unten aufgelöst

Der RSI hat die Aufwärtsbewegung des Straits Times Index schon seit längerem nicht mehr unterstützt, wie bereits am 27.April berichtet (http://investdenker.blogspot.com/2012/04/singapur-straits-times-eroffnet-im-plus.html). Die Divergenz hat sich seit Mitte März gebildet und wurde Anfang Mai durch eine lange Candle nach unten aufgelöst. Als nächste Unterstützung dient die - derzeit fallende - 200-Tages-Durchschnittslinie. RSI und Stochastik notieren derzeit in der Überverkauftzone.


Chart: Straits Times Index, Quelle: iChartist Pro


Nächste Unterstützung: 2.842

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Brasliens Leitzins soll noch weiter fallen

Brasiliens Aktien fielen am Freitag um 0,4%. Dies war der Abschluss einer Verlustwoche, die der Minenaktie Vales SA fast 4% Rückgang brachte. Die Welt scheint derzeit gefangen von der Furcht vor einem Rückgang der Wachstumszahlen und einer Prolongierung der Krise.

Zurzeit beträgt der Leitzins 9%, jedoch wird eine weiter Senkung in den nächsten Monaten erwartet. Ende 2012 soll der Leitzins bei 7,75% stehen, so die Erwartung führender Ökonomen in Brasilien.

Auch schlummert noch ein großes Potential an Wachstum im Finanzsystem selbst. 17% der Bevölkerung Brasiliens hat keinen Zugang zum Finanzsystem, denn die Eintrittsbarrieren zu einem Konto oder einem Kredit sind hoch. Die Zentralbank Brasiliens hat nun ein Programm vorgestellt, indem die Hürden zum Zugang abgebaut werden sollen.

Daten heute:
Europa: Leistungsbilanz (F), Konsumentenpreisindex (I), Staatsschulden (I), Industrieproduktion (Euroraum), Handelsbilanz (NL), Grosshandelspreisindex (D)

Mexiko: Industrieproduktion

Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Freitag, 11. Mai 2012

Credit Suisse und Goldman Sachs senken Prognose für den Aussie Dollar

Heute haben die beiden Banken der Credit Suisse und Goldman Sachs ihre Erwartungen für den Australdollar gesenkt. Goldman Sachs erwartet eine Parität zum US-Dollar und im Herbst einen Kurs von 0,98 gegenüber dem Greenback. Gegenüber der vorigen Prognose des Hauses von 1,08 hat man die Erwartungen also zurückgeschraubt.

Credit Suisse geht sogar auf 0,95 gegenüber dem Greenback. Grund sei die langsamere Wirtschaftsentwicklung und schwache NachfrageWerte.

Marktdaten heute:

Europa: Konsumentenpreisindex (D), (E); BoF-Geschäftsstimmung (F), Produzentenpreise (UK)
USA: Produzentenpreisindex, Vertrauensindikator der Universität Michigan
Indien: Industrieproduktion
BIP: Hongkong
Peru: Handelsbilanz


Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Bovespa hat Seitwärtskanal nach unten verlassen

Der brasilianische Bovespa Index ist aus dem seit Anfang April gebildeten Kanal nach unten ausgebrochen und notiert bei 59.702 Punkten. Als nächste Unterstützung dient derzeit noch die 200-Tagesdurchschnittslinie. Der 50-Tagesschnitt dreht bereits um und beginnt zu fallen. Sollte er die 200-Tageslinie nach unten schneiden und die Kurse längere Zeit ebenfalls darunter notieren, wäre dies die Wiederaufnahme des übergordneten Abwärtstrends (siehe Wochenchart).


Chart: Bovespa Tageschart, Quelle: iChartist Pro


Nächste Unterstützung: 59.301


Chart: Bovespa Wochenchart, Quelle: iChartist Pro


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Donnerstag, 10. Mai 2012

MXX- IPC ist vorerst am Ausbruchsniveau abgeprallt

In Mexiko ist der MXX-IPC Index vorerst am Ausbruchsniveau abgeprallt. Gestern schloss der Index zum zweiten Mal tiefer, wobei die Tagesrange wesentlich geringer im Vergleich zu vorgestern ausfiel. Ein Doppeltop wird erst bei Unterschreiten des Lows vom 23.04.12 bei 38.062 Punkten bestätigt. Als Unterstützung dient vorerst die 50-Tageslinie.


Chart: MXX-IPC,Quelle: iChartist Pro


Nächste Unterstützung: 38.762

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Australiens Arbeitsmarkt unerwartet stark!

Australien Arbeitslosenquote sank im April unerwartet stark um 0,3% ab. Das ist ein äußerst erfreuliches Ergebnis, denn die Schätzungen gingen von einem Anstieg der Arbeitslosenquote aus.

Die Zahl der Erwerbstätigen stieg um 15.500 auf 11,5 Millionen, getrieben durch einen Anstieg der Teilzeitbeschäftigung, die um  26.000 auf 3,44 Millionen gestiegen sind.

Bei den Vollzeitbeschäftigungen wurden 10.500 Jobs weniger verzeichnet. Die Zahl der Arbeitslosen sank um 28.800 auf 598.200.

Marktdaten heute:

Europa: Industrieproduktion (F), (NL), (I), (UK); Produktion verarb. Gewerbe (F), (UK); Haustransaktionen (E), Konsumentenpreisindex (NL), Zinsentscheid BoE

USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe Woche 18, registrierte Arbeitslose, Importpreisindex, Handelsbilanz, Haushaltsaldo



Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Mittwoch, 9. Mai 2012

Merval beendet Handelstag mit mehr als 6% Plus

Der argentinische Merval Index in Buenos Aires beendet den Dienstagshandel mit 135,89 Punkten oder 6,04% im Plus. Der Anstieg wurde verursacht von Gerüchten, denen zufolge die Regierung Investitionen in den Energiesektor des südamerikanischen Landes plant. So verteuerten sich die Papiere des Energieversorgers Edenor um über 20 Prozent.

Damit schließt der Index über dem Hoch vom 20.04.2012 und macht den Verlust von 10 Handelstagen innerhalb einer einzigen Börsensitzung wett. Nach der Bodenbildung durch die beiden Lowsnvon letztem Donnerstag und Freitag könnte dieser Ausbruch weitere Anschlußkäufe nachziehen und den Beginn einer Aufwärtsbewegung innerhalb eines übergeordneten Bärenmarktes einläuten. Die gesamte Begweung findet unterhalb der sinkenden 200-Tageslinie statt und die auch die kurzfristigere 50-Tageslinie liegt unterhalb der 200er Linie.


Chart: Merval, Quelle: iChartist Pro

br>Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Kanada schließt auf Jahreslow

Die kanadischen Aktien shlossen Dienstag auf einen neuen Jahres-Tiefpunkt, die Sorgen über finanzielle Probleme der Euro-Zone sei dank.

Der S & P / TSX Composite Index verlor -1,31% und landete bei 11,704.74.
Die politische Situation in Griechenland ist ungewiss, Antonis Samaras, der Führer der konservativen Partei Neue Demokratie, sagte am Montag, dass es unmöglich war, eine Koalitionsregierung zu bilden.

Der S & P / TSX Capped Diversified Metals & Mining Index ist mit -2,2% und der S & P / TSX Capped Materials Index mit -2,8%, aus dem Handel gegangen..

Rohstoffe und Gold Unternehmen waren große Verlierer.

Die News, dass Kanadas Bauproduktion zu einer saisonbereinigten Jahresrate von 244.900 Einheiten im April den höchsten Wert seit September 2007 erreichte, hatte keine Auswirkung am Markt..



Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Dienstag, 8. Mai 2012

Mexiko schließt über Highest High

In Mexiko schließt der MXX-IPC Index knapp mit 80 Punkten oder 0,2% über dem Highest High seit Ende März. In den letzten beiden Fällen Ende Dezember 2011 und Ende Jänner 2012 hat der Markt nach einer zweiwöchigen Korrektur- bzw. Seitwärtsphase den Aufwärtstrend fortgesetzt. Unterschied zu den ersten beiden Malen ist diesmal, dass beim ersten High Wnde März der RSI bereits im übergekauften Bereich notierte. Vorsicht vor der Ausbildung eines Doppeltops.


Chart: MXX-IPC, Quelle: iChartist Pro


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Australien stellt Haushaltsplan vor


Heute wird in Australien seinen Haushaltsplan für das nächste Jahr vorstellen. In informierten Kreisen erwartet man ein Plus am Ende im Juni 2013.

Die Regierung plane offenbar eine Kürzung der Verteidigungsausgaben um 5 Milliarden Dollar und
1 Milliarde Dollar Einsparungen bei den Renten am oberen Ende der Einkommenskala.

Diese und weitere Maßnahmen waren bereits in den Medien zu lesen und so dürfte auch auf den Märkten keine besonderen Auswirkungen zu erwarten sein.

Termine heute:
 Europa: Hauspreise (UK), Industrieproduktion (D), Rede EZB
Kanada: Wohnungsbauten



Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen

Montag, 7. Mai 2012

Singapur eröffnet mit Downgap

Der Straits Times Index in Singapur eröffnet heute mit einem Downgap und notiert aktuell mit -2.15% im Minus. Das Downgap bestätigt die seit Mitte März ausgebildete negative Divergenz zwischen RSI und Kurs. Der Markt hat damit mit einer grossen Lücke unterhalb dr 50-Tagesdurchschnittlinie eröffnet und der Unterstützungszone verlassen. Als nächste Unterstützung kann die - derzeit fallende - 200-Tageslinie betrachtet werden.


Chart: Straits Times, Quelle: iChartist Pro


Nächster Widerstand: 2.985
Nächste Unterstützung: 2.894

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

BOVESPA auch in Mitleidenschaft gezogen

Der Brasilianische BOVESPA verliert am Freitag 2%.
Brasiliens Währung verlor auch gegen den Dollar 0,89%, nachdem die brasilianische Regierung die Tür für weitere Zinssenkungen.

Der Bovespa sank um 1,4% in der verkürzten Woche, ein zweites Mal in Folge ein wöchentlicher Rückgang.

Die Aktien der Petrobras  gaben um -4,94% nach, die PBR am Freitag 4,3%. Sie rutschten neben den Rohöl Futures nach unten.

Die Aktien der Öl-und Gasproduzenten OGX Petroleo e Gas OGXP3 sanken um -2,32%,  OGXPY  um 1,3%.

Schuld waren die Arbeitsmarktdaten aus den USA, die etwas schlechter als erwartet ausgefallen sind. Dennoch rutschte die US-Arbeitslosenquote von 8,2% von 8,1%. Lediglich die Zahl der neugeschaffenen Stellen entsprach nicht den Erwartungen.

Marktdaten heute:

Europa: Industrieproduktion (E), Grosshandelspreisindex (A), Sentix-Investorvertrauen (Euroraum), Auftragseingang Industrie (D)

USA: Konsumentenkredite

Der Brasilianische BOVESPA verliert am Freitag 2%.
Brasiliens Währung verlor auch gegen den Dollar 0,89%, nachdem die brasilianische Regierung die Tür für weitere Zinssenkungen.

Der Bovespa sank um 1,4% in der verkürzten Woche, ein zweites Mal in Folge ein wöchentlicher Rückgang.

Die Aktien der Petrobras  gaben um -4,94% nach, die PBR am Freitag 4,3%. Sie rutschten neben den Rohöl Futures nach unten.

Die Aktien der Öl-und Gasproduzenten OGX Petroleo e Gas OGXP3 sanken um -2,32%,  OGXPY  um 1,3%.

Schuld waren die Arbeitsmarktdaten aus den USA, die etwas schlechter als erwartet ausgefallen sind. Dennoch rutschte die US-Arbeitslosenquote von 8,2% von 8,1%. Lediglich die Zahl der neugeschaffenen Stellen entsprach nicht den Erwartungen.

Marktdaten heute:

Europa: Industrieproduktion (E), Grosshandelspreisindex (A), Sentix-Investorvertrauen (Euroraum), Auftragseingang Industrie (D)

USA: Konsumentenkredite

Dieser Blogbeitrag dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Freitag, 4. Mai 2012

Kanada durchbricht Unterstützungslinie

Der Aktienindex S&P/TSX in Toronto ist am Donnerstag eingebrochen, nachdem die Erwartungen über die Zahlen des US Dienstleistungssektors nicht erfüllt wurden.

Der amerikanische "non-manufactoring sector" Index notiert zwar in der expansiven Zone über 50, aber tiefer als erwartet. Der S&P/TSX Composite Index fiel dadurch 215,15 Punkte auf 12.014,97.


Der Index hat gestern in einer langenCandle die Unterstützung der 50% Fibonaccilinie durchbrochen und den Handelstag im Bereich des 38,2% Levels beendet. Solange höhere Lows gebildet werden, ist die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung seit Anfang April intakt. Noch passiert dies aber innerhalb einer übergeordneten Abwärtsbewegung (tiefere Highs seit Mitte Februar).


Chart: S&P/TSX, Quelle: iChartist Pro


Nächste Unterstützung: 12.005

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Donnerstag, 3. Mai 2012

Bovespa in Tradingrange gefangen, Divergenz deutet Ausbruch nach oben an

Die Hauptbörsen in Lateinamerika haben am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. In Mexiko legte der IPC -Index um 0,35 % auf 39.597,42 Punkte zu. In Argentinien endete der Handel dagegen im Minus: Der Merval Index gab um 1,32 % auf 2.241,71 Punkte nach. In Brasilien stieg der Bovespa Index hingegen um 0,98 % auf 62.423 Punkte an.

Dennoch verläuft der Bovespa seit 10.04.2012 innerhalb einer Tradingrange zwischen 60.900 und 63.370 Punkten. Der RSI weist mittlerweile eine positive Divergenz zum Kursverlauf aus, was auf einen Ausbruch aus der Range nach oben schliessen lassen kann.


Chart: Bovespa, Quelle: iChartist Pro

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Dienstag, 1. Mai 2012

All Ordinaries eröffnet höher

Der australische Aktienmarkt handelt leicht höher im Vorfeld der Zinsentscheidung der Zentralbank. Es wird erwartet, dass die Reserve Bank of Australia die Zinsen um 25 Basispunkte senken wird.

Der All Ordinaries konnte heute vormittag den Fibonacci-Widerstand bei 4.502 Punkten antesten, aber noch nicht nachhaltig überschreiten. Damit schaffte er es aber, das Hoch vom Oktober vorigen Jahres zu überwinden.


All Ordinaries: Dax, Quelle: iChartist Pro


Nächste Widerstände: 4.502, 4.636
Nächste Unterstützung: 4.368

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee