Donnerstag, 3. Mai 2012

Bovespa in Tradingrange gefangen, Divergenz deutet Ausbruch nach oben an

Die Hauptbörsen in Lateinamerika haben am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. In Mexiko legte der IPC -Index um 0,35 % auf 39.597,42 Punkte zu. In Argentinien endete der Handel dagegen im Minus: Der Merval Index gab um 1,32 % auf 2.241,71 Punkte nach. In Brasilien stieg der Bovespa Index hingegen um 0,98 % auf 62.423 Punkte an.

Dennoch verläuft der Bovespa seit 10.04.2012 innerhalb einer Tradingrange zwischen 60.900 und 63.370 Punkten. Der RSI weist mittlerweile eine positive Divergenz zum Kursverlauf aus, was auf einen Ausbruch aus der Range nach oben schliessen lassen kann.


Chart: Bovespa, Quelle: iChartist Pro

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Finance Blog of the Year 2012 - Nominee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen