Dienstag, 29. Mai 2012

Brasilien investiert für die Fussball WM 2014


Brasilien hat nun ein Programm zur Finanzierung von Infrastrukturmassnahmen gestartet. 4,2 Milliarden Euro werden zusätzlich bewilligt. Dies kommt zum bereits bewilligten Topf von 12 Milliarden Euro dazu.

Für kleiner Gemeinden werden zuätzlich 5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Die Mittel sind zwar nicht explizit für die Fussball WM gewidmet, werden aber durchwegs dafür eingesetzt.


Rund 14 Milliarden USD wird Brasilien in die Vorbereitungen zur Fussball WM 2014 investieren. In erster Linie wird das Geld in den Ausbau der Infrastruktur fließen.Straßen, Flughäfen und Häfen sollen ausgebaut werden. Ein kleinerer Teil des Budget soll in die Ausbildung von Arbeitskräften und in Werbung investiert werden.
Doch nicht nur das land investiert kräftige, auch internationale Hotelketten und Fluggesellschaften schrauben die Investitionen nach oben.

Hier machen die USA mit fast 370 Millionen USD den größten Batzen aus, gefolg von den Niederlanden mit 230 Millionen USD und Frankreich mit 165 Millionen USD.

Brasilien erwartet das durch die Fußball WM die Touristen von ca. 5 Millionen pro Jahr auf über 8 Millionen steigen werden. Laut einer Studie sollen die zusätzlichen Hotelkapazitäten auch nach der WM ausgelastet sein, da Brasilien auf Grund der boomenden Wirtschaft und politischen Stabilität für Reisende immer attraktiver wird.

Auch die internationalen Flüge nach Brasilien steigen deutlich an. Gab es Anfang 2010 noch 897 wöchentliche Flüge nach Brasilien, so sind es momentan knapp 1000, Tendenz weiter steigend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen