Freitag, 29. Juni 2012

Brasilien investiert in Wachstum

2,31 Milliarden Euro wird Brasilien in die Konjunktur investieren. Mit dem Geld sollen im Inland gefertigte Güter gekauft werden. Die Regierung will mit diesen Direktinvestitionen die Wirtschaft stimulieren und den Verbrauch angekurbeln.

Auch in Brasilien hat sich in letzter Zeit die internationale Konjunkturflaute festgesetzt. Das BIP des letzten Jahres legte lediglich um 2,7%, nachdem 2010 das Wachstum 7,5% betrug. Heuer soll in Braslien ein Wachstum von 2,5% stattfinden. Die Prognose hatte am Jahresanfang noch 4,5% gelautet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen