Freitag, 27. Juli 2012

Die Reichen in Südamerika nehmen zu

Laut einer Studie des Marktforschungsunternhmen Wealth-X leben 8% der reichsten Menschen der Welt in Lateinamerika. Als superreich gilt jener, der ein Nettovermögen von mehr als 24,4 Millionen Dollar verfügt. Das gemeinsame Vermögen der lateinamerikanischen Superreichen betrage 1,87 Billionen Euro.

Eine Sonderstellung in Lateinamerika nimmt Brasilien bei den Superreichen ein. In diesem Land leben 4725 Reiche, das bedeutet Rang 3 in der Beheimatung von Superreichen international. Beigetragen haben in den letzten Jahren die ansteigenden Commodity Preise, die die brasilianischen Landwirtschaftsindustriellen zu Superreichen haben werden lassen. 50 Brasilianer verfügen gar über ein Nettovermögen von über 1 Milliarde Dollar.
In Mexiko leben 1900 Reiche, fast genausoviel wie im ganzen Kontinent Afrika. In Argentinien 1050.

Spitzenreiter bei den reichen Bürgern ist übrigens die USA mit 56860 ausreichend reichen Bürgern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen