Mittwoch, 19. September 2012

Der Markt der Regierungen - auch Japan mit Easing

Nachdem nun bereits die europäischen Notenbak ein unbegrenztes Anleihenkaufprogramm angekündigt hat und auch die Federal Reserve mit dem Qantitative Easing Programm ein paar Zusatzmilliarden in den Hypothekenmarkt pumpt, hat sich auch die Japanische Notenbank entschlossen 10 Trillionen Yen in den Markt zu pumpen.
Dieses Geld wird für den Kauf von Staatsanleihen verwendet werden.

Es ist schon gewaltig wieviel Geld aus dem Nichts nun in die Anleihen gepumpt werden. Man könnte auch umgekehrt formulieren, daß es beängstigend ist wieviel Geld eigentlich fehlt um die Ausgaben zu finanzieren.

 Eine interessante Abhandlung über den ausuferndenen neuen Geldstandard hat Dr. Polleit geschrieben. Wen es interessiert, hier geht es zum Artikel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen