Donnerstag, 17. Juli 2014

Finanzprofessor rechnet mit Weltfinanzkrise ab April 2015

Arturo Bris, Professor für Finanzen an der IMD, hält eine globale Finanzkrise für wahrscheinlich und nennt dafür einen erschreckend konkreten Zeitrahmen.

Die nächste Finanzkrise steht bevor und was wird dagegen getan? Zu wenig. Mit dieser Einschätzung sorgt Arturo Bris vermutlich für Unmut bei Notenbanken und politischen Entscheidungsträgern, die sich seit Jahren bemühen, die Konjunktur wieder auf Trab zu bringen. Bris ist Professor für Finanzen an der schweizerischen Wirtschaftshochschule IMD und Leiter des World Competitiveness Centers. Die Statistiken lassen seiner Ansicht nach eine internationale Finanzkrise erwarten, die schon im April 2015 beginnen und im März 2016 wieder enden soll.

Bris sieht die Weltwirtschaft just in dem Moment, in dem sich viele Volkswirtschaften scheinbar endlich von der letzten großen Krise aus dem Jahr 2008 erholen, mit ihren größten Herausforderungen seit damals konfrontiert. Im Rahmen eines Events des IMD warnte er davor, gerade jetzt selbstzufrieden zu sein, denn zu oft hätten wir, so Bris, nicht aus der Historie gelernt und nicht im Angesicht einer Krise, von der wir wüssten, dass sie bevorstehe, gehandelt.
(Quelle: Fondsprofessionell)

Wir stehen den diversen Prophezeiungen verschiedenster Finanzgurus eher skeptisch gegenüber, aber das der Kursverlauf an den Börsen keine Einbahnstrasse nach oben ist, hat uns das letzte Jahrzehnt gelehrt. Mit sinnvollen Anlagestrategien kann Schwankung sehr positiv genützt werden und von Zeit zu Zeit machen Gewinnabsicherungsstrategien Sinn. Welche Möglichkeiten es gibt, zeigt Ihnen gerne Ihr investdenker Berater.

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren investdenker Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die investdenker GnbR gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.investdenker.at.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen