Freitag, 17. April 2015

EZB sorgt für Rekorde an den Finanzmärkten

"An den Aktienmärkten knallen die Sektkorken. Das billige Geld der EZB treibt die Börsen in schwindelnde Höhen [...]"


"[...] Wer sein Geld auf einem täglich fälligen Sparbuch parkt, der müsste es bei den derzeit niedrigen Zinsen 150 Jahre lang liegen lassen, um einen Gewinn von 20 Prozent zu erzielen. Viele Österreicher werden daher neidisch auf die europäischen Aktienmärkte blicken, die diese 20 Prozent allein seit Jahresanfang hereingespielt haben. [...] Aber warum sind die Aktienmärkte trotz Griechenlandkrise und Ukraine-Konflikt so gut drauf? Die meisten Analysten sind sich einig: wegen eines Italieners. "Wenn der EZB-Chef Mario Draghi die Anleihemärkte leerkauft", sagt der Chefökonom der Deutschen Bank, Stefan Schneider, "dann sind Anleger gezwungen, ins Risiko zu gehen." Die Europäische Zentralbank hat ja im Jänner angekündigt, zumindest bis zum September des nächsten Jahres jeden Monat 60 Milliarden Euro an Wertpapieren aufzukaufen. [...]" (Quelle: Der Standard)

DAX, Quelle: ariva.de


Expertentipp 
Wenn Sie in den letzten Jahren nicht in Aktienfonds investiert waren, haben Sie tatsächlich einiges versäumt. Und wenn Sie noch immer Ihr gesamtes Vermögen am Sparbuch oder in Bausparverträgen parken, sollten Sie uns rasch kontaktieren , denn aufgrund der Geldflut der EZB ist weiterhin mit inflationären Tendenzen zu rechnen, die Sachwerte wie Immoblien, Gold und Aktien begünstigen. Aber Vorsicht, seit einigen Monaten gehen die Märkte stark in Richtung Überhitzung, weswegen bereits erfolgreiche Fondsmanager empfehlen:
"Verkaufen Sie Aktien und gehen auf Urlaub!" (Quelle: Fondsprofessionell)

Vielleicht ist die Umsetzung der Empfehlung in so einem extremen Ausmaß auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber Sie sollten in Ihre Investments eine Absicherung einbauen und die Gewinne unter Umständen abschöpfen.

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren investdenker Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die investdenker GmbR gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.investdenker.at.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen