Freitag, 1. Mai 2015

Der Goldpreis wird auf 2400 Dollar steigen – stolpert China steigt er auf 3200

"Die Goldnachfrage in Asien soll sich laut den Analysten der Australia & New Zealand Banking Group bis 2030 verdoppeln. Der Goldpreis soll demnach mit der zunehmenden Investition und den steigenden Schmuckkäufen ordentlich zulegen.

[...] Der Goldpreis könnte entsprechend bis 2025 auf über 2000 Dollar je Unze und bis 2030 auf 2400 Dollar je Unze ansteigen. [...] 'Der Grund, weswegen wir an steigende Goldnachfrage in Asien glauben, sind die steigenden Einkommen', meint ANZ-Chefökonom Hogan. 'Gold wird eine bedeutendere Rolle bei Investitionen spielen.' Kurzfristig indes dürfte der Goldpreis nicht vom Fleck kommen. Die Analysten von ANZ sehen das Edelmetall bei 1100 Dollar je Unze." (Quelle: Wirtschaftsblatt)


Expertentipp
Beim Goldkurs ist momentan alles möglich, denn gerade in ungewissen Situationen wie diesen, in denen z.B. Gerüchte über eine goldgedeckte Währung in Russland auftauchen (http://www.fondsprofessionell.at/news/news-products/nid/plant-russland-eine-goldgedeckte-waehrung/gid/1019530/ref/2/), ist es ähnlich wie auf den Kapitalmärkten seit 2009, bei denen die Verlierer diejenigen sind, die nicht investiert waren. Wobei Vorsicht natürlich immer das Gebot der Stunde ist!
Also fragen Sie uns, mit welcher Strategie Sie im aktuellen Marktumfeld eventuelle Klippen umschiffen können. Denn jetzt einfach einmal alles auf ein "Pferd " zu setzen, werden Ihnen nur schlechte Berater empfehlen: vor allem angesichts folgender Aspekte: "Bester Goldprognostiker skeptisch"
(http://diepresse.com/home/geld/4691480/index.do)


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren investdenker Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die investdenker GmbR gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen