Mittwoch, 5. August 2015

US-Zinserhöhung: Maximale Unsicherheit

"[...] Wenn es um die US Zinserhöhung geht, dann wissen wir nur Eines: sie fand noch nicht statt. Die Notenbank bemüht sich zwar den weiteren Verlauf möglichst klar darzustellen. Letztlich vermutet jeder etwas anderes, was zu etwas führt, was die Notenbank eigentlich verhindern will: Unsicherheit. [...]

Quelle: Godmode-Trader, qingwa - Fotolia.com
Die US Notenbank hat zwar klar gemacht, dass sie die Zinsen auch an einem Termin ohne Pressekonferenz anheben kann, doch das will niemand glauben. [...] Jeder geht davon aus, dass eine Zinserhöhung ausführlich und verbal erläutert wird. In diesem Jahr bleiben somit nicht mehr viele Möglichkeiten. Denkbar sind nur noch September und Dezember. [...] Ökonomen gehen im Konsens von einer ersten Zinsanhebung im September aus. Der Markt sieht das jedoch ganz anders. [...] So wie sich die Fed Funds Erwartungen derzeit darstellen, rechnet der Markt vor Dezember 2015 mit keiner Zinserhöhung. Besonders interessant ist auch die Meinung des Marktes zum Verlauf nach der ersten Zinsanpassung. Bis Mitte 2018 wird nicht erwartet, dass der Leitzins über 2% steigt. [...] Anleger müssen nun bis zur ersten Zinsanhebung jede Notenbanksitzung fürchten, da der Markt der Notenbank einfach nicht zuhört und überreagiert. Erhöhte Volatilität nach der Veröffentlichung des FOMC Statements ist daher zu befürchten. [...]". (Quelle: Godmode-Trader)

Expertentipp:
Rechnen Sie in den kommenden Wochen und Monaten daher mit erhöhter Volatilität an den Aktien- und Rentenmärkten. Diversifizieren Sie Ihre Investments hinsichtlich der Assetklassen, Schuldner, Emittenten, Länder und Regionen. Dann haben langfristig die Schwankungen einzelner Assetklassen nicht allein Einfluss auf das Gesamtergebnis Ihrer Veranlagungen. Fragen Sie uns nach aktuellen Veranlagungslösungen und Möglichkeiten bestehende Gewinne abzusichern.

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren investdenker Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die investdenker GmbR gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.investdenker.at.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen