Donnerstag, 14. April 2016

„Ein Neustart des Finanzsystems wird kommen und Gold wird bei 8.000 Dollar stehen“

Quelle: Finanzen100, ©shutterstock.com/ImageTeam
"[...] Seit der 2008er-Schuldenkrise hat sich die weltweite Schuldensause massiv beschleunigt. Dadurch sind mehr als 60 Billionen Dollar neue Schulden entstanden. Der niederländische Fondsmanager und Buchautor Willem Middlekoop ist überzeugt, dass es nicht mehr lange so weitergehen kann. Vielmehr werde es dramatische Veränderungen geben, wovon der Goldpreis enorm profitieren werde. [...]
„Wir brauchen einen Neustart des Finanzsystems“ sagte Willem Middlekoop in einem Interview mit Grant Williams zuletzt. Im vergangenen Jahrhundert habe es etliche Neustarts des Finanzsystem geben, beispielsweise 1944 in Bretton Woods. [...]
Der nächste Neustart sei 1971 gewesen. Nachdem etliche Länder den Umtausch von Dollar in Gold gefordert hatten, kam es am 15. August 1971 zum Nixon-Schock: Der damalige US-Präsident Richard Nixon kündigte damals völlig überraschend an, den Umtausch von Dollar gegen Gold aufzuheben, woraufhin eine Schwemme an Papiergeld und Schulden ihren Lauf nahm.[...]." (Quelle: Finanzen100)






Expertentipp:
Solche Artikel werden natürlich gerade in Zeiten, in denen es an den Börsen starke Bewegungen gibt, gerne veröffentlicht. Aber genau durch diese starken Kursbewegungen kann man besonders attraktive Renditen erzielen, wenn man richtig investiert ist. Fragen Sie unsere Spezialisten nach unserer "Topf in Töpfe-Strategie“. Auch etwas Gold zur Absicherung ist unter Umständen eine gute Idee. Wenn Sie es jedoch gleich um 30% zu teuer kaufen oder der Anbieter keine staatlich anerkannte Prägung hat, kann man auch bei vermeintlich sicheren Investments viel Geld verlieren. Also fragen Sie unverbindlich uns und Sie sind im Fall der Fälle auf der sicheren Seite. 

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren investdenker Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die investdenker GmbR gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.investdenker.at.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen