Freitag, 9. Juni 2017

"May-Day": Was der Paukenschlag bei den britischen Wahlen bedeutet

Quelle: pixabay.de

"Die britische Premierministerin Theresa May hat die von ihr vorgezogene Unterhauswahl verloren. Obwohl Großbritannien nun eine politische Hängepartie droht, reagieren die Kapitalmärkte spontan positiv. [...]


"Die Marktteilnehmer waren auf dieses überraschende Wahlergebnis kaum vorbereitet. Die Regierung ist bereits an ihrer ersten Wahlhürde gestürzt. [...] Der einzigen Sache, der wir uns jetzt sicher sein können, ist, dass die politischen Unsicherheiten erheblich zunehmen werden, und damit auch die für britische Vermögenswerte verlangte Risikoprämie." (Michael Metcalfe, Leiter Macro Strategy, State Street) [...] "Die bislang gedämpfte Reaktion der Märkte spiegelt deren Gefühl eines Déjà vu wider. Schließlich mussten sie im vergangenen Jahr auch das Ergebnis des britischen EU-Referendums und die Wahl von Präsident Trump verkraften. Deshalb werden die Märkte in den nächsten Tagen und Wochen wahrscheinlich sehr volatil tendieren.[...]" (Lucy O'Carroll, Chefvolkswirtin, Aberdeen Asset Management) [...]"
(Quelle: Fondsprofessionell)

Expertentipp:

Im Zuge der Wahl in Großbritannien und der BREXIT-Abstimmung wird man von Ruhe an den Kapitalmärkten derzeit nicht sprechen können und somit bleibt die Frage bzw. die Suche nach Rendite für Anleger ein wesentliches Thema. Gerade auch vor dem Hintergrund, dass die Volatilität an den Märkten bleiben bzw. zunehmen wird. Sie sollten unbedingt Ihr Geld streuen, absichern und eventuell auch Investments außerhalb der EU in Betracht ziehen.

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren investdenker Berater.

Disclaimer: Fotos von www.pixabay.deDie angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die investdenker GmbR gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.investdenker.at.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen